Dr. med. Hans-Joachim Heuzeroth

Werdegang
Image
1982-1988 Medizinstudium an Universität Jena
Diplomarbeit: Thema Onkologie: „Strahlentherapie des Bronchialkarzinoms“

1988-1996 Facharztausbildung und Assistenzarzt an der Universitäts-Frauenklinik Jena. (Professor Dr. D. Stech, Prof. Dr. A. Schneider)
Promotion: Thema Geburtshilfe: „Untersuchung über Azidose bei Neugeborenen“

Ab 1992 Psychosomatik als ein Interessenschwerpunkt.
1. Lehrgang „Klientzentrierte Gesprächsführung für Gynäkologen“

1.4.1996 Niederlassung als Frauenarzt in Weimar

Februar bis November 1996, Lehrgang psychosomatische Grundversorgung in Jena,
Frau OÄ Dr. Venner

seit 1996 regelmäßige Balintgruppenarbeit

NLP-Ausbildung Master 2002
Abschlußprojekt: „Begleitung von Frauen mit Brustkrebs“, in Zusammenarbeit mit der Weimarer Frauenklinik, Chefarzt Dr. B. Grauel

Ab 9/04 Zusatzbezeichnung tiefenpsychologische Psychotherapie im Institut Jena (Vorsitz Dr. U. Wutzler)

Lehrgang psychosomatische Grundversorgung für die Frauenheilkunde und Geburtshilfe, LÄK Dresden 2006

Ab 9/2007 Psychotherapeut für Katathym Imaginative Psychotherapie

Psychoonkologische Betreuung des Brustzentrums Mittelthüringen 2007 und 2008

11/2008 Zertifizierung psychosoziale Onkologe, Kassel

Psychoonkologische Betreuung des Brustzentrums Apolda ab 3/2017

9/2018 Zertifikat interdisziplinäre Weiterbildung für Psychosoziale Onkologie (Psychoonkologie)
Mitgliedschaften